Yasmeen Godder - „Practicing Empathy #1 – 2“

Yasmeen Godder  

tanzhaus nrw - Großer Saal
Erkrather Strasse 30
40233 Düsseldorf

Tickets from €22.00
Concessions available

Event organiser: tanzhaus nrw e.V., Erkrather Strasse 30, 40233 Düsseldorf, Deutschland

Select quantity

Einheitspreis

Normalpreis

per €22.00

ArtCard Plus

per €18.00

Düsselpass

per €18.00

Rentner*innen

per €18.00

Kursteilnehmer*innen

per €18.00

Jgdl. bis 18/Stud./Azubis

per €11.00

Kinder/Jugendliche bis 14

per €8.50

tanzhaus card

per €11.00

Künstler*innenkarte

per €11.00

Sonstige 50%

per €11.00

Schwerbehinderte

per €11.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Freie Fahrt im VRR: Ihre Eintrittskarte gilt am Tag der Veranstaltung auch als Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt im VRR-Bereich. KombiTickets sind nicht übertragbar. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Nachweis gültig, den Sie bitte am Einlass bereit halten. Nutzen Sie bitte den Online-Vorverkauf und damit die kostenfreie Fahrt im öffentlichen Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR) für Ihre Hin- und Rückfahrt zum tanzhaus nrw. Ihr Print@home-Ticket ist sowohl in ausgedruckter Form gültig als auch als Mobile Ticket.
Free mobility in the VRR-area: On the day of the event you can use your admission ticket as a transport ticket in the VRR-area. KombiTickets are not transferable. Reduced-price tickets are only valid with according certifications, which are to be shown at the admission. Please don’t forget to print your print@home-ticket because the order confirmation is not a valid admission ticket.
print@home after payment
Mail

Event information

Eine einjährige Recherche unter dem Titel „Practicing Empathy“ führte die Yasmeen Godder Company an unterschiedliche Orte dieser Welt und brachte sie in Kontakt mit vielen Communities. Die Ergebnisse bringt das Ensemble um die israelische Choreografin Yasmeen Godder in einem zweiteiligen Abend nun auf die Bühne. Dafür entwarf Yasmeen Godder mögliche Arbeitsweisen, um einen Umgang mit den komplexen Prozessen zu finden, die die Identifikation mit sich selbst, einer Gruppe oder einer Sache möglich machen. So schafft die Künstlerin einen Raum, in dem Ritual, Gesang oder Choreografie entstehen, die unsere Fähigkeit stärken, die Bedürfnisse anderer wahrzunehmen und auf sie zu reagieren.
Sechs Performer*innen tauchen in sich wiederholende Bewegungen und Gesänge ein und legen dabei Gefühlslandschaften offen, die Beziehungsgeflechte und ihre vielfältige Verbundenheit untereinander erahnen lassen. In „Practicing Empathy #1“, der ersten Studie der Reihe, lässt Yasmeen Godder eine Umgebung entstehen, in der Empathie als Unterstützung, Er-mutigung und Reaktion zu Tage tritt. Während das Publikum durch seine bloße Anwesenheit im ersten Teil des Abends Zeuge dieser starken Bild- und Klangsprache wird, rückt „Practicing Empathy #2“ das Publikum ins Zentrum des Geschehens. Eine Suche nach gemeinsamen und leicht übertragbaren Handlungen beginnt.
Die Arbeit von Yasmeen Godder kreist seit langer Zeit um das Feld der Begegnung und den Herausforderungen von emotionalen Verbindungen, sowohl unter Bekannten als auch unter Fremden. Stets lag der Ausgangspunkt für diese einfühlsame Forschungsarbeit in ihrer künstlerischen Praxis, in der Tanz und Choreografie als Medium eine zentrale Rolle spielen. Zuletzt war sie mit ihren partizipativen Stücken „Common Emotions“, „Simple Action“ sowie „Demonstrate Restraint“ im tanzhaus nrw zu Gast.

Dauer: 90 Min.

tanzhaus nrw

Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf, Germany   Plan route